LINKS

Weitere Informationen zu diesem Thema

FAQ - Rating

Was wird in einem Rating analysiert? Wozu ist es gut? In diesen FAQ geht es um das Kreditrisikomanagement.

KONTAKT

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns...

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner bei Creditreform Dresden

So finden Sie uns

Wie freuen uns auf Ihren Besuch...

Der Rating-Prozess

Wie läuft ein Rating ab?

Zu Beginn des Ratingprozesses stellen wir für Sie ein Team mit zwei Analysten zusammen, die während des gesamten Ratingprozesses und auch darüber hinaus Ihre kompetenten Ansprechpartner sind:

Ratingprozess

Voranalyse
Zuerst werden Ihre eingereichten Unterlagen (Jahresabschlüsse etc.) sowie allgemeine Branchen- und Marktdaten analysiert. Während dieser Voranalyse werden auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Fragenkataloge erstellt und das wichtige Analysten-Management-Gespräch vorbereitet. In diesem Rahmen werden dann die qualitativen Faktoren erhoben.

Das Managementgespräch
Im Rahmen des Creditreform Ratings kommt dem Managementgespräch eine exponierte Rolle zu. Die qualitativen Faktoren bestimmen die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und ermöglichen erst die Aussage über die künftige Bestandssicherheit. In diesem Gespräch möchten wir Ihr Unternehmen so gut wie möglich kennen lernen. Von wesentlicher Bedeutung sind dabei die ausführliche Präsentation der Produkte und Ihrer Stellung in Markt und Wettbewerb, die Darstellung der Unternehmensabläufe und Steuerungsmechanismen sowie die Auflistung und Beschreibung der handelnden Personen und ihrer Strategien.

In der Nachbearbeitung des Managementgesprächs werden die qualitativen Faktoren zusammen mit dem Research der Analysten und den quantitativen Faktoren (Bilanz- und Finanzanalysen) ausgewertet und zu einem Ratingergebnis verdichtet. Daraus wird der ausführliche und aussagekräftige Ratingbericht erstellt.

Das Ratingergebnis
Das Ratingergebnis und seine Begründung werden von einem Ratingkomitee, in dem neben den Analysten und der Unternehmensleitung weitere branchenerfahrene Fachleute sitzen, geprüft und überwacht. Das Komitee stellt sicher, dass die hohen Qualitätsanforderungen der Creditreform Rating AG eingehalten werden und die Ratingergebnisse korrekt sind.

Sobald das Ratingkomitee das Ergebnis begutachtet hat, wird der Dialog mit dem Unternehmen fortgesetzt und der Ratingbericht gemeinsam erörtert.

Follow-Up
In der Folge bleiben unsere Analysten mit dem Unternehmen über die Dauer eines Jahres in regelmässigem Kontakt, um gegebenenfalls bonitätsrelevante Faktoren aufzunehmen und zu berücksichtigen.

Interesse? Fragen? Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne!

Kundenberatung
Tel: (0351) 4444-525
Fax: (0351) 4444-555
E-Mail: vertrieb@dresden.creditreform.de

CrefoINFO

Unser Newsletter - kompakte
Informationen für Entscheider

Vorsicht beim Umgang mit digitalen Rechnungen

Elektronische Rechnungslegung ist in vielen Unternehmen Alltag. Dennoch sollten Sie einige Fehlerquellen im Blick behalten.

Neues Geldwäschegesetz vom Bundestag beschlossen

Die wesentlichen Änderungen im neuen Geldwäschegesetz durch den Bundestag auf einen Blick.

Erholung bei den Ausfallraten deutscher Unternehmen

Creditreform untersucht das Ausfallrisiko deutscher Unternehmen und ermittelt für 2016 einen historischen Rückgang.

SachsenBAROMETER

Informationen zur wirtschaftlichen
Entwicklung der Region

Sachsenbarometer 09/2017 - Sachsens Wirtschaft brummt

Alle Indikatoren des Sachsenbarometers zeigen nach oben. Nur dem Baugewerbe fehlen Fachkräfte.

Sachsenbarometer 1. Halbjahr 2017 - Aufschwung mit Atempause

Die sächsische Wirtschaft wächst kontinuierlich mal mehr, mal weniger schwungvoll. Dabei sind die Firmen sehr solide.

Sachsenbarometer Frühjahr 2017 - Schwungvoll ins neue Jahr

Lage und Stimmung in der sächsischen Wirtschaft waren Ende 2016 so gut wie seit fünf Jahren nicht mehr.

CrefoANALYSEN

Überregionale Analysen zu
wirtschaftlichen Entwicklung

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2017

Bauboom und anziehende Exporte verleihen Mittelstandskonjunktur Flügel. Der sächsische Mittelstand erleidet einen Schwächeanfall.

Zahlungsverhalten in Sachsen, 2. Quartal 2017

Zahlungsmoral sächsischer Unternehmen bleibt beste - verschlechtert sich aber leicht.

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland, Sommer 2017

Die Forderungslaufzeit liegt deutlich über 40 Tagen. Grössere Unternehmen erhalten leichter längere Zahlungsziele.

Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 4 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de