DOWNLOADS

Unterlagen zum Herunterladen

microm: Zielgruppen-Steckbrief


(1797,00 kByte)

KONTAKT

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns...

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner bei Creditreform Dresden

So finden Sie uns

Wie freuen uns auf Ihren Besuch...

B2C-Zielgruppenanalysen

zielgruppenanalyWie gewinne ich auf effektivste Art und Weise neue Kunden? Wie optimiere ich mein Kundenbeziehungsmanagement und wie identifiziere ich Cross- und Upselling-Potenziale? Wie stärke ich die Loyalität meiner Kunden und wo lohnt sich der Aufwand? Was hat der ganz persönliche Lebensstil von Herrn Meier mit meiner Produktplanung zu tun? Wie kann ich meine Vertriebsgebiete optimal gestalten?

Wozu Zielgruppen-Analysen?

Im B2B-Geschäft helfen wir Ihnen, bei der Zielgruppendefinition mit fundierten Unternehmensinformationen den richtigen Fokus zu setzen und die richtigen Ansprechpartner zu identifizieren. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen unser umfangreicher Datenpool, Unternehmen aus Deutschland und 43 weiteren europäischen Ländern nach Strukturmerkmalen wie Geschäftstätigkeit, Branche, Unternehmensgröße oder weiteren Merkmalen zu identifizieren.

Im B2C-Bereich ermöglichen unsere geografischen Analysen eine mikrogeografische Marktsegmentierung nach psychografischen Faktoren wie Werten, Einstellungen und Lebensstilen - wichtige Informationen für Ihre Zielgruppentypisierung und die erfolgreiche Ausgestaltung Ihrer Marketingstrategie. Dabei verfügt microm zur Zielgruppen-Definition über mehrere Möglichkeiten.

zielgruppenanalyse

Ihr Nutzen


Durch die Analysen von microm erhalten Sie detailliertes Wissen, das Ihnen den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung verschafft. Profilanalysen decken die spezifischen Eigenschaften Ihrer Zielgruppensegmente auf und ermöglichen einen Vergleich der Segmente untereinander und zum Gesamtmarkt.

  • Kundenstruktur- und Profilanalysen zur Charakterisierung bestehender Kunden und dem Vergleich verschiedener Segmente (A, B, C), Volumina (z. B. Umsatz), Produktgruppen oder Gebieten
  • Scoringanalysen zur multivariaten Bewertung der Bestandskunden und Identifizierung neuer Marktpotenziale
  • Berechnung der Kundenwerte anhand von vorhandenen Informationen und prognostizierten Daten
  • Entwicklung individueller Kundentypologien sowie ABC- und RFMR-Analysen
  • Response-Analysen zur Erfolgsmessung und Optimierung von Marketingaktivitäten
  • Namensanalyse zur Ermittlung des ethnischen Hintergrunds und Gewinnung von Altersinformationen
  • Consumer Touchpoint Analyse zur Identifizierung des optimalen Mediakanals für Ihre Kunden

Interesse? Fragen? Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gern!

Kundenberatung
Tel: (0351) 4444-525
Fax: (0351) 4444-555
E-Mail: vertrieb@dresden.creditreform.de

Oder nutzen Sie das nachfolgende Formular, um uns zu kontaktieren.

  
Anrede:
Nachname*:
Vorname*:
Firma*:
Funktion*:
E-Mail*:
Telefon*:
Telefax*:
Bemerkungen und Fragen

CrefoINFO

Unser Newsletter - kompakte
Informationen für Entscheider

Reformiertes Anfechtungsrecht im Insolvenzverfahren

Eine kurze Übersicht über die Änderungen im Insolvenzrecht.

Neues Geldwäschegesetz vom Bundestag beschlossen

Die wesentlichen Änderungen im neuen Geldwäschegesetz durch den Bundestag auf einen Blick.

Erholung bei den Ausfallraten deutscher Unternehmen

Creditreform untersucht das Ausfallrisiko deutscher Unternehmen und ermittelt für 2016 einen historischen Rückgang.

SachsenBAROMETER

Informationen zur wirtschaftlichen
Entwicklung der Region

Sachsenbarometer Frühjahr 2017 - Schwungvoll ins neue Jahr

Lage und Stimmung in der sächsischen Wirtschaft waren Ende 2016 so gut wie seit fünf Jahren nicht mehr.

Sachsenbarometer 11/2016 - Ziemlich zufriedene Unternehmer

Das Sachsenbarometer ist im November weiter gestiegen - auch wenn es im Detail zuweilen hakt.

Sachsenbarometer 08/2016 - Verschnaufpause oder eher nicht?

Das Sachsenbarometer ist im August gesunken - die SHZ GmbH spürt davon kaum etwas.

CrefoANALYSEN

Überregionale Analysen zu
wirtschaftlichen Entwicklung

Insolvenzen in Deutschland, 1. Halbjahr 2017

Dank guter Konjunktur setzt sich der Rückgang der Insolvenzen weiterhin fort.

Zahlungsverhalten in Sachsen, 1. Quartal 2017

Rekordniveau: Sächsische Unternehmen sind pünktlichste Zahler im Bundesvergleich

Unternehmensinsolvenzen in Europa, 2016/2017

Die Entspannung in Westeuropa setzt sich fort. In Osteuropa zieht Kroatien die Insolvenzen nach oben.

Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 4 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de