KONTAKT

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns...

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner bei Creditreform Dresden

So finden Sie uns

Wie freuen uns auf Ihren Besuch...

Impressum

Creditreform Dresden Aumüller KG
Augsburger Str. 4
01309 Dresden
Deutschland

Telefon 0351-4444-444
Telefax 0351-4444-555
info@dresden.creditreform.de
www.dresden.creditreform.de

Komplementäre: Andreas Aumüller, Michael Aumüller

Registergericht Amtsgericht Dresden eingetragen am 9.12.1992 Registernummer: HRA 899

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 140136515

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Andreas Aumüller (Anschrift wie oben)

Registrierter Inkassodienstleister nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 RDG
Eingetragen im Rechtsdienstleistungsregister, Amtsgericht Dresden am 14.7.2008, Aktenzeichen: E 3712-32/92
Die Inkassoerlaubnis gemäß Artikel 1 § 1 Absatz 1 RBerG wurde am 30.6.1993 vom Präsidenten des Amtsgerichtes Dresden erteilt.

Zulassungs- / Aufsichtsbehörden i.S.d. § 5 Abs. 1 Nr. 3 TMG

    Inkassodienstleister
    Präsident des Amtsgerichtes Dresden, Olbrichtplatz 1, 01099 Dresden
    (zugleich Registrierungsbehörde gemäß Rechtsdienstleistungsgesetz)

    Versicherungsvermittlung
    Industrie- und Handelskammer Dresden, Langer Weg 4, 01239 Dresden
    www.dresden.ihk.de
    Die Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO, als Versicherungsvertreter wurde Herrn Andreas Aumüller durch die zuständige Aufsichtsbehörde, die IHK Dresden, am 17.10.2008 erteilt. Eintragung in das Versicherungsvermittlerregister gemäß § 11a Gewerbeordnung Registernummer: D-FG5M-IHAQA-30

Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Creditreform Dresden Aumüller KG nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil. Es besteht diesbezüglich keine gesetzliche Verpflichtung.

Hinweis auf Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. I der ODR-Verordnung:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden.


Datenschutz

Als Handels- und Wirtschaftsauskunftei sammeln wir Daten über die wirtschaftliche Betätigung, Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit von Unternehmen und Privatpersonen.

Es werden Name, Anschrift und Geburtsdatum insbesondere aber auch Angaben zum Einkommen und zum Vermögen einzelner Betroffener sowie etwaige Hinweise auf die Abgabe einer Vermögensauskunft, ein Zwangsversteigerungsverfahren oder das Vorliegen eines Mahn- oder Vollstreckungsbescheides gespeichert. Die Daten stammen zum großen Teil aus allgemein zugänglichen Quellen wie Telefon- und Adressbüchern oder aus öffentlichen Registern, wie dem Handelsregister, dem Vereinsregister oder dem Schuldnerverzeichnis. Nach § 915e Abs. 1 Zivilprozessordnung (ZPO) können Handels- und Wirtschaftsauskunfteien Abdrucke des Schuldnerverzeichnisses erhalten. Auch unsere anfragenden Mitglieder geben Daten über Ihre Geschäftsbeziehungen weiter.

Als Handels- und Wirtschaftsauskunftei erhalten wir insbesondere Anfragen zur Prüfung bestehender wirtschaftlicher Risiken von Unternehmen, die gegenüber ihren Kunden in Vorleistung treten.

Wir dürfen Daten über Betroffene auch ohne deren Kenntnis und Einwilligung speichern, soweit dies z.B. für die Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Bedeutung ist.

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz ist eine Datenübermittlung nur zulässig, wenn der Dritte (anfragende Stelle), dem die Daten übermittelt werden, ein berechtigtes Interesse an ihrer Kenntnis glaubhaft dargelegt hat und kein Grund zur Annahme besteht, dass der Betroffene ein schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Erhebung, Speicherung oder Veränderung hat. Es dürfen daher nur solche Stellen eine Auskunft bekommen, die ein berechtigtes Interesse haben (z.B. vor einem konkreten Vertragsabschluss) und die die Informationen zur Risikoabschätzung benötigen. Dies können insbesondere Unternehmen aus folgenden Bereichen sein: Versand- und Internethandel, Versicherungen, Hypothekenbanken, Autovermieter für die Auskünfte über Privatpersonen.

Unternehmen und Privatpersonen werden von Creditreform häufig auch aufgefordert, Selbstauskünfte über ihre Wirtschafts- und Vermögensverhältnisse zu erteilen, um von vornherein eine Speicherung unrichtiger Daten zu vermeiden. Eine solche Selbstauskunft ist absolut freiwillig.

Wenn erstmals personenbezogene Daten durch Creditreform für eigene Zwecke ohne Kenntnis des Betroffenen gespeichert werden, werden die Betroffenen von der Speicherung, der Art der Daten, der Zweckbestimmung der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung und der Identität der verantwortlichen Stelle benachrichtigt; werden personenbezogene Daten geschäftsmäßig zum Zwecke der Übermittlung ohne Kenntnis des Betroffenen gespeichert, ist der Betroffene ebenfalls von der erstmaligen Übermittlung und der Art der übermittelten Daten zu benachrichtigen (§ 33 Abs. 1 BDSG).

Dies geschieht üblicherweise durch ein Formschreiben mit der Überschrift "Benachrichtigung nach dem BDSG". In Ausnahmefällen kann auch eine telefonische Benachrichtigung des Betroffenen erfolgen.

Dies könnte Anlass für Sie sein, von Ihrem Auskunftsrecht nach § 34 BDSG Gebrauch zu machen.

Wenn Sie wissen möchten, was konkret über Sie gespeichert ist, wenden Sie sich bitte an uns und verlangen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, sowie den Zweck der Speicherung. Wir teilen Ihnen dann mit, welche Daten zu Ihrer Person gespeichert wurden. Über die Herkunft und den Empfänger der Daten können Sie Auskunft nur verlangen, sofern nicht das Interesse an der Wahrung des Geschäftsinteresses überwiegt.



Mitgliedschaften


IHK
IHK Industrie- und Handelskammer Dresden
Langer Weg 4
01239 Dresden
Telefon 0351-2802-0
Telefax 0351 - 28 02-280
service@dresden.ihk.de
www.dresden.ihk.de

BDIU Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V.
Friedrichstraße 50-55
10117 Berlin
Telefon 030 - 206 07 36-0
Telefax 030 - 206 07 36-33
bdiu@inkasso.de
www.inkasso.de

UNIREC Unione Nazionale Imprese a tutela del Credito
Italienischer Inkassoverband
Viale Pasteur n10
00144 ROM
ITALIEN
Telefon +39 - 06 59 23 346
Telefax +39 - 06 45 43 26 12
info@unirec.it
www.unirec.it

FENCA Federation of European National Collection Associations
Dachverband der nationalen Inkassoverbände Europas
Friedrichstraße 50-55
10117 Berlin
Telefon 030 - 206 07 360
office@fenca.com
www.fenca.com

CrefoINFO

Unser Newsletter - kompakte
Informationen für Entscheider

Vorsicht beim Umgang mit digitalen Rechnungen

Elektronische Rechnungslegung ist in vielen Unternehmen Alltag. Dennoch sollten Sie einige Fehlerquellen im Blick behalten.

Neues Geldwäschegesetz vom Bundestag beschlossen

Die wesentlichen Änderungen im neuen Geldwäschegesetz durch den Bundestag auf einen Blick.

Erholung bei den Ausfallraten deutscher Unternehmen

Creditreform untersucht das Ausfallrisiko deutscher Unternehmen und ermittelt für 2016 einen historischen Rückgang.

SachsenBAROMETER

Informationen zur wirtschaftlichen
Entwicklung der Region

Sachsenbarometer 09/2017 - Sachsens Wirtschaft brummt

Alle Indikatoren des Sachsenbarometers zeigen nach oben. Nur dem Baugewerbe fehlen Fachkräfte.

Sachsenbarometer 1. Halbjahr 2017 - Aufschwung mit Atempause

Die sächsische Wirtschaft wächst kontinuierlich mal mehr, mal weniger schwungvoll. Dabei sind die Firmen sehr solide.

Sachsenbarometer Frühjahr 2017 - Schwungvoll ins neue Jahr

Lage und Stimmung in der sächsischen Wirtschaft waren Ende 2016 so gut wie seit fünf Jahren nicht mehr.

CrefoANALYSEN

Überregionale Analysen zu
wirtschaftlichen Entwicklung

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2017

Bauboom und anziehende Exporte verleihen Mittelstandskonjunktur Flügel. Der sächsische Mittelstand erleidet einen Schwächeanfall.

Zahlungsverhalten in Sachsen, 2. Quartal 2017

Zahlungsmoral sächsischer Unternehmen bleibt beste - verschlechtert sich aber leicht.

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland, Sommer 2017

Die Forderungslaufzeit liegt deutlich über 40 Tagen. Grössere Unternehmen erhalten leichter längere Zahlungsziele.

Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 4 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de